Logo der RBS
previous arrow
next arrow
Slider

Bitte behalten Sie unsere Website für aktuelle Informationen im Auge!


Aktuelle Infos

Informationen für die Zeit ab dem 26.4.

Fortsetzung des Distanzunterrichtes – Dienstag keine Notbetreuung

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

aufgrund der weiterhin sehr hohen Inzidenzzahlen wird der Distanzunterricht in der kommenden Woche fortgesetzt. Die Klassenlehrerinnen werden Sie je nach Absprache wieder mit den notwendigen Aufgaben versorgen.

Am Dienstag wird in der Schule ab 8.30 Uhr wieder für mehrere Stunden das Wasser abgestellt, so dass wir die Schule geschlossen halten und auch keine Notbetreuung anbieten können.
Ansonsten wird die Notbetreuung wie gehabt weiterlaufen. Bitte mailen Sie uns bis Samstag 13 Uhr wieder die Zeiten, in denen ihr Kind in der kommenden Woche betreut werden muss.

Noch ein Wort zur Notbetreuung: Die Aufgaben der Kinder sind so geplant, dass sie zwischen 8 und 12 Uhr erledigt werden können und noch eine Hausaufgabe bleibt. Das ist auch das Ziel für unsere Notbetreuungsgruppen. Insbesondere die Padlet-Aufgaben sollen zu Hause erledigt werden. (Ausnahmen sind je nach Wochentag in Einzelfällen möglich, dafür bitten wir darum, dass Sie Ihrem Kind einen Ohrhörer mitgeben, damit das Schauen eines Films nicht den Rest der Gruppe stört.)
Das bedeutet, wenn ihr Kind um 12 Uhr oder um 14 Uhr nach Hause kommt, dass sehr wahrscheinlich noch etwas zu tun bleibt, wie an den normalen Schultagen auch. Bitte gehen Sie deswegen mit Ihren Kind jeden Tag noch einmal die Aufgaben durch und überlegen, was noch zu tun ist.

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles Gute. Bleiben Sie gesund!

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Informationen für die Zeit ab dem 12. 4.

Distanzunterricht in der kommenden Woche und verpflichtende Selbsttests

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

hoffentlich hatten Sie entspannte Ostertage und konnten die Feiertage nutzen, um sich zu erholen und zu entspannen. Leider hat sich die Corona-Situation noch nicht entschärft. Deswegen bemühen wir uns alle weiterhin darum, unsere Kinder und uns zu schützen, damit Ansteckungen und Erkrankungen vermieden werden. Alle bekannten und gewohnten Regelungen von vor den Ferien haben weiterhin Bestand.

Das Bildungsministerium hat gestern Abend entschieden, dass der Unterricht nach den Ferien im Distanzunterricht startet. Das heißt, Ihre Kinder werden wieder zu Hause unterrichtet. Dazu erhalten Sie spätestens am Sonntagabend eine Mail mit den notwendigen Hinweisen zu den Lernmaterialien von den Klassenlehrerinnen.

Für Kinder, die nicht zu Hause betreut werden können, wird eine Notbetreuung angeboten. Die Mittagsverpflegung dafür ist selbst mitzubringen. Das Anmeldeformular finden Sie hier:

Bitte machen Sie von der Notbetreuung wirklich nur in Notfällen Gebrauch! Unsere Regierung ruft dazu auf, Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.
Aufgrund der fehlenden Vorbereitungszeit ist es ausreichend, wenn Sie die Teilnahme an der Notbetreuung per Mail ankündigen und Ihrem Kind das Formular am Montag mitgeben. Wenn Sie keinen Drucker haben, können Sie das Formular auch am Montag vor dem Unterricht in der Schule ausfüllen. Anmeldevordrucke befinden sich im Anhang dieser Mail.

Darüber hinaus weise ich darauf hin, dass der Besuch der Schule (inklusive der Notbetreuung) ab der kommenden Woche zwingend an die Voraussetzung geknüpft sein wird, an wöchentlich zwei Corona-Selbsttests teilgenommen zu haben und ein negatives Testergebnis vorweisen zu können. Die Pflicht zur Durchführung der Selbsttests wird für die Schülerinnen und Schüler in der Schule erfüllt. Alternativ ist möglich, die negative Testung durch eine Teststelle nachzuweisen (Bürgertest), die höchstens 48 Stunden zurückliegt. Schülerinnen und Schüler, die der Testpflicht nicht nachkommen, können nicht am Präsenzunterricht oder dem Betreuungsangebot teilnehmen.

Die Durchführung der Selbsttests in der Schule ist mit einigem Aufwand verbunden. Deswegen bitten wir dringend darum mit den Kindern die Selbsttestung zu Hause zu besprechen und gegebenenfalls mit einem Test vom Discounter zu üben oder mit einem Wattestäbchen in der Nase zu simulieren.
Bitte schauen Sie mit den Kindern im Vorfeld den Film an, wie die Testung in etwa ablaufen könnte:

https://www.roche.de/diagnostik-produkte/produktkatalog/tests-parameter/sars-cov-2-rapid-antigen-test-schulen/

Im Falle eines positiven Testergebnisses muss sich Ihr Kind in Quarantäne begeben. Das Kind wird vom Rest der Gruppe isoliert und die Eltern/Erziehungsberechtigten werden informiert, die eine zeitnahe Abholung organisieren müssen. Zur Verifizierung des Testergebnisses ist ein PCR-Test beim Haus-/Kinderarzt oder einer alternativen Teststelle zu vereinbaren. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses muss Ihr Kind in häuslicher Quarantäne bleiben.

https://www.schulministerium.nrw/system/files/media/document/file/Umgang_positiver_Selbsttest.pdf

Weitere Informationen finden Sie auch im Schulmail-Archiv des Ministeriums:
https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw

Wir sind gespannt, wie sich die Dinge entwickeln und wollen mit unserem konsequenten Verhalten zur Eindämmung der Pandemie beitragen. Bitte unterstützen Sie uns dabei!

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

ergänzend zu den Informationen zum Wechselunterricht vom Mittwoch (17.2.21) ergibt sich nun aufgrund der gestern Nachmittag veröffentlichten Änderungen der Coronaschutzverordnung und der Coronabetreuungsverordnung für die Zeit ab Montag folgende Änderung für den Schulbetrieb:

Alle Personen, die sich in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, eine medizinische Maske (gemäß § 3 Absatz 1 Satz 2 der Coronaschutzverordnung) zu tragen.

Das bedeutet, dass die Kinder die Maske nun auch im Unterricht und in der Notbetreuung dauerhaft aufbehalten und nur zur Nahrungsaufnahme an festen Plätzen abnehmen dürfen.

Die Verordnung legt das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, FFP2-Maske o.ä.) fest. Eine Alltagsmaske ist ersatzweise nur erlaubt, wenn Schülerinnen und Schüler aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können.

Bitte beachten Sie dies bei der Ausstattung Ihrer Kinder!

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Informationen für die Zeit ab dem 22. 2.

20.2.2021

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

ergänzend zu den Informationen zum Wechselunterricht vom Mittwoch (17.2.21) ergibt sich nun aufgrund der gestern Nachmittag veröffentlichten Änderungen der Coronaschutzverordnung und der Coronabetreuungsverordnung für die Zeit ab Montag folgende Änderung für den Schulbetrieb:

Alle Personen, die sich in einem Schulgebäude oder auf einem Schulgrundstück aufhalten, sind verpflichtet, eine medizinische Maske (gemäß § 3 Absatz 1 Satz 2 der Coronaschutzverordnung) zu tragen.

Das bedeutet, dass die Kinder die Maske nun auch im Unterricht und in der Notbetreuung dauerhaft aufbehalten und nur zur Nahrungsaufnahme an festen Plätzen abnehmen dürfen.

Die Verordnung legt das Tragen einer medizinischen Maske (OP-Maske, FFP2-Maske o.ä.) fest. Eine Alltagsmaske ist ersatzweise nur erlaubt, wenn Schülerinnen und Schüler aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können.

Bitte beachten Sie dies bei der Ausstattung Ihrer Kinder!

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski, Schulleitung

17.2.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

laut Beschluss des Ministeriums findet ab der kommenden Woche an den Grundschulen in NRW “Wechselunterricht” statt.

Das bedeutet für unsere Schule, dass die Klassen halbiert werden und die Kinder an jedem zweiten Tag in die Schule kommen. Die Kinder sind (unter Berücksichtigung von Geschwisterkindern und anderen Argumenten) in Gruppe A und B fest eingeteilt worden. Gruppe A kommt in der kommenden Woche Montag, Mittwoch und Freitag und Gruppe B kommt am Dienstag und Donnerstag. In der darauffolgenden Woche werden die Wochentage getauscht. Die Klassenlehrerinnen teilen Ihnen mit, in welche Gruppe ihr Kind eingeteilt worden ist.

Der Unterricht beginnt an jedem Tag mit der ersten Stunde wie gewohnt um 8.15 Uhr und endet für Klasse 1 und 2 immer mit der vierten Stunde um 11.45 Uhr und für Klasse 3 und 4 immer nach der 5. Stunde um 12.45 Uhr. Um die Ankunft zu entzerren, sind die Klassenzimmer weiterhin jeden Morgen ab 8.00 Uhr geöffnet.
Frühstücksgruppe, Nachschulische Betreuung und OGS können leider noch nicht stattfinden.

Neben den üblichen Hausaufgaben wird Ihr Kind zusätzliche Lernaufgaben für die Tage bekommen, an denen es zu Hause lernt. Eltern, die keine Möglichkeit haben, Ihr Kind zu Hause zu versorgen, können weiterhin die Notbetreuung nutzen. Dafür ist ein neuer Antrag (hier klicken) erforderlich, spätester Abgabetermin ist Freitag um 12 Uhr. Wer keine Möglichkeit hat, sich den Antrag auszudrucken, kann ihn nach Voranmeldung im Schulbüro abholen.

Bitte beachten Sie, dass die eingeübten Hygieneregeln weiterhin gültig sind. Die Kinder kommen mit Maske, halten Abstand und waschen bzw. desinfizieren sich zu den gewohnten Zeitpunkten die Hände.
Erfreulicherweise gibt es in allen Klassenzimmern inzwischen Luftreinigungsgeräte, so dass der 20 Minuten-Takt beim Lüften entfallen kann und nur noch nach jeder Stunde gelüftet werden muss.
Die Kinder behalten weiterhin ihre Masken auf, bis sie im Klassenzimmer an ihrem Platz sitzen. Während die Kinder dort sitzen, kann die Maske an den Tornisterhaken gehängt werden. Wenn der Platz wieder verlassen wird oder sich die Lehrkraft oder eine andere Person nähert, wird die Maske wieder angelegt.

Wir freuen uns die Kinder wieder zu treffen und bemühen uns nach Kräften Ansteckungsrisiken zu minimieren, damit der gewohnte Alltag so bald und so lange wie möglich wieder Normalität wird.

Herzliche Grüße, bleiben Sie gesund

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Informationen für die Zeit vom 11. bis 31. Januar 2021

Donnerstag 7.1.2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

zum neuen Jahr wünsche ich allen Familien Gesundheit und dass die Pandemie bald überstanden ist.
Aktuell ist vom Ministerium entschieden worden, dass bis Ende Januar kein Präsenzunterricht in den Schulen stattfindet.

Das bedeutet für die Regenbogenschule, dass wir für die kommende Woche wieder Aufgabenpläne für das Distanzlernen zu Hause auf den Klassenseiten unserer Homepage hinterlegen. Bei einigen Klassen wird es notwendig sein, dass dazu am Montag (11. Januar) im Verlauf des Vormittags (bis 12 Uhr) in der Schule Lernpäckchen abgeholt werden müssen.

Außerdem wird eine Notbetreuung angeboten. Die Mittagsverpflegung dafür ist selbst mitzubringen. Das Anmeldeformular finden Sie hier. Bitte machen Sie von der Notbetreuung wirklich nur in Notfällen Gebrauch! Unsere Regierung ruft dazu auf, Kinder – soweit möglich – zuhause zu betreuen, um so einen Beitrag zur Kontaktreduzierung zu leisten.
Aufgrund der fehlenden Vorbereitungszeit ist es ausreichend, wenn Sie die Teilnahme an der Notbetreuung per Mail ankündigen und Ihrem Kind das Formular am Montag mitgeben. Wenn Sie keinen Drucker haben, können Sie das Formular auch am Montag vor dem Unterricht in der Schule ausfüllen.

Bitte achten Sie in den nächsten Tagen auch auf Ihr Mail-Postfach und weiterhin auf die Homepage der Schule!

Mit besten Grüßen

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Gruß in die Ferien

Dienstag 22.12.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

ein Jahr mit besonderen Herausforderungen liegt nun hinter uns und zum Abschluss des Jahres möchte ich mich noch einmal herzlich bei Ihnen Bedanken für alle Unterstützung und Zusammenarbeit. Corona hat uns einiges zugemutet und erfreulicherweise haben wir es bis jetzt gut geschafft aufeinander Acht zu geben. Das wünsche ich uns auch für das kommende Jahr.

In der vergangenen Woche ist es gelungen, dass in einigen Klassenräumen Luftreinigungsgeräte installiert werden konnten, so dass dort die Viren aus der Atemluft gefiltert werden, was das Ansteckungsrisiko weiter minimiert. Weitere Geräte sollen Anfang Januar folgen.
Diese positive Nachricht wollte ich Ihnen zum Jahreswechsel nicht vorenthalten.

Wir alle sind gespannt, wie sich die Pandemie entwickelt und ob bzw. wie wir am 10. Januar gemeinsam wieder starten. Die Schulministerin hat in ihrem gestrigen drei Stufenplan noch einmal deutlich gemacht, dass sie extrem großen Wert auf Präsenzunterricht in den Grundschulen legt.
Viel hängt von den Ergebnissen der Bund-Länder-Gespräche bei Kanzlerin Merkel am 5. Januar ab. Am 7. Januar sollen wir dann erfahren, was das für die Schulen in NRW bedeutet.

Bitte achten Sie deswegen ab dem 8. Januar auf neue Informationen in ihrem Mailpostfach und auf der Homepage der Schule, ob und wie der Unterricht an der Regenbogenschule startet.

Ich wünsche allen Familien frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr. Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Beste Grüße

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Information zum Distanzunterricht

Update 14.12.2020 10:25 Uhr

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule!

Die Wochenpläne und bei einigen Klassen auch Arbeitsblätter für den Distanzunterricht sind auf den Klassenseiten dieser Homepage eingestellt.

Ein Formular zur Beantragung der Notbetreuung am 7. und 8. Januar finden Sie hier. Das Formular muss bis Freitag (18.12. 2020) um 12 Uhr in der Schule vorliegen, wenn Ihr Kind teilnehmen soll.

Bitte beachten Sie, dass die benötigten Bücher für den Wochenplan in der Schule abgeholt werden müssen, wenn diese nicht in der Schultasche sind.
Dies kann heute während der Öffnungszeiten im Sekretariat (bis 13 Uhr) geschehen oder Dienstagmorgen von 8.00 Uhr bis 8.15 Uhr.
Da die Eltern die Schule nicht betreten dürfen klingeln sie bitte dazu am Sekretariat. (Sonderabsprachen mit einzelnen Klassenlehrerinnen sind davon nicht betroffen.)

Besser ist es, wenn Sie ein Kind benennen können, dass weiterhin die Schule besucht, dem wir die Bücher und/oder Materialien mitgeben können.

Wenn Sie die Seiten nicht ausdrucken können, schreiben Sie uns bitte eine Mail, damit wir Ausdrucke zum Abholen/Mitgeben ebenfalls vorbereiten können.

Bitte achten Sie in den nächsten Tagen auf Ihr Mail-Postfach bzw. die Homepage der Schule!

Arnfried Szymanski, Schulleitung

PS: Alle angekündigten Klassenarbeiten werden auf das neue Jahr verschoben.


Wichtige Informationen zum Wegfall der Präsenzpflicht in den Grundschulen
ab dem 14. Dezember 2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule!

Heute nach Schulschluss kam die Information des Schulministeriums zur neuen Situation in der kommenden Woche per Mail in die Schule.
Aufgrund der hohen Corona-Fallzahlen in NRW entfällt ab der kommenden Woche die Präsenzpflicht in den Grundschulen.
Der Unterricht wird am Montag nach Stundenplan angeboten, sie können ihre Kinder aber von der Teilnahme in der Schule abmelden. Das muss schriftlich geschehen am besten durch eine Mail an die Schule. Ihre Kinder werden dann Aufgaben für zu Hause bekommen. Wie das geschieht und was für Aufgaben das sind entscheidet sich am Montag.
Bitte berücksichtigen Sie, dass ihr Kind in die Schule kommen muss, wenn z.B. Klassenarbeiten anstehen. Hierüber informieren wir ebenfalls Montag.

Die Schulmail können Sie nachlesen: https://www.schulministerium.nrw.de/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/archiv-2020/11122020-informationen-zum-angepassten

Bitte achten Sie in den nächsten Tagen auf die Nachrichten und besonders auf Ihr Mail-Postfach bzw. die Homepage der Schule!

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund!

Mit besten Grüßen

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Wichtige Informationen zur weiterführenden Schule

Sehr geehrte Eltern der Klasse 4,
in Kürze stehen die Überlegungen für den Schulwechsel Ihres Kindes zur weiterführenden Schule an. Bei den Elternsprechtagen im Dezember werden Sie mit Ihren Klassenlehrerinnen darüber beraten und eine Entscheidung treffen.

Um Sie bei Ihrer Entscheidung zu unterstützen, sind folgende Informationen sehr hilfreich:

Überblick über das Schulsystem in NRW

Informationsbroschüre des Schulministeriums zur Sekundarstufe 1

Erklärfilm: Wohin nach der Grundschule (3:42 min) – in 12 Sprachen

Für die richtige Entscheidung zum Schulwechsel wünschen wir Ihnen alles Gute!

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Arnfried Szymanski, Schulleitung


Elternbrief August

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

nachdem die ersten beiden Schulwochen nun hinter uns liegen, haben wir als Kollegium die getroffenen Corona-Maßnahmen noch einmal reflektiert und möchten Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung danken. Unser zusätzliches Bestreben in diesem Schuljahr ist und bleibt weiterhin der bestmögliche Schutz der Gesundheit aller am Schulleben Beteiligten.

Die zu Beginn des Schuljahres festgelegten und Ihnen durch den Elternbrief mitgeteilten Hygienemaßnahmen gelten weiterhin. Darüber hinaus haben sich einige Fragen und zusätzliche Maßnahmen ergeben, die wir mit diesem Schreiben erklären wollen.

Ankommen in der Schule:
Der offene Anfang hat sich bewährt und wird beibehalten. Die Kinder können das Schulgelände bis zu 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn betreten und begeben sich nach der Handdesinfektion mit ihren Masken sofort in den Klassenraum. Das klappt bis jetzt prima. Bitte beachten Sie, dass während der Schulzeit Eltern weder Schulgebäude noch Schulgelände ohne vorherige Anmeldung betreten dürfen!

Lüftung im Klassenraum:
Durch die große Hitze in den ersten Tagen des Schuljahres waren die Fenster stets geöffnet und die frische Luft in den Klassen sehr angenehm. Um die Aerosolkonzentration möglichst niedrig zu halten, wird aber wie angekündigt auch bei den aktuellen Temperaturen intensiv gelüftet. Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Kinder entsprechend warm angezogen sind.

Hygieneschutzwände auf den Schülertischen:
Aufgrund intensiver Diskussionen in den Pflegschaften wird die endgültige Entscheidung für die Anschaffung oder den Verzicht in der Schulkonferenz am 15. September getroffen.

Maskenpflicht:
Das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung ist bei unseren Kindern inzwischen gut eingeübt.
Rückfragen für den Sportunterricht hat es von einzelnen Eltern gegeben.
Auch im Sportunterricht versuchen wir die Kinder gut zu schützen und die Infektionsgefahr durch das Tragen der Maske weitgehend zu minimieren. Grundsätzlich wird versucht, den Sportunterricht so zu gestalten, dass durch die Einhaltung der Abstandsregel auf die Maske verzichtet werden kann. Ist eine Abstandshaltung nicht möglich, so sorgen die Lehrer für „Pausenzonen“ bzw. „Pausenzeiten“, in denen die Maske abgenommen werden kann. D.h. die Kinder können bei Bedarf jederzeit die Pausenzone aufsuchen, um frei durchzuatmen.

Versetzte Unterrichtszeiten:
Der frühere Unterrichtsstart in den Klassen 3 und 4 hat bei der Stundenplangestaltung zu einem erheblichen organisatorischen Mehraufwand geführt und es bleibt zu befürchten, dass sich das bei Krankheitsfällen im Kollegium deutlich negativ auf Vertretungspläne auswirkt. Da der offene Anfang inzwischen gut eingeübt ist, gilt ab der kommenden Woche wieder die übliche Zeit für den Schulstart.
Ab 7. September ist der Unterrichtsbeginn für alle Kinder um 8.15 Uhr. Dementsprechend sind auch die Endzeiten der Stunden wieder wie gewohnt um 11.45 Uhr nach der vierten Stunde, 12.45 Uhr nach der fünften Stunde und 13.30 Uhr nach der sechsten Stunde.

Versetzte Pausen:
Die Pausenzeiten sind wieder von 9.45 Uhr bis 10.15 Uhr und von 11.45 Uhr bis 12.00 Uhr. In der ersten Pause haben die Kinder der Klassen 1 und 3 Hofpause von 9.45 Uhr bis 10.00 Uhr, und anschließend Frühstückspause bis 10.15 Uhr. Die Kinder der Klassen 2 und 4 haben erst die Frühstückspause (9.45 Uhr bis 10 Uhr) und anschließend Hofpause (10.00 bis 10.15 Uhr). Um eine Vermischung der Jahrgangsstufen zu vermeiden benutzen alle Kinder der Klassen 2 und 4 nur den mittleren Ein- und Ausgang, die Kinder der Klassen 1 und die Klasse 3b nur den linken Ein- und Ausgang. Die Klasse 3a hat im anderen Gebäude sowieso einen separaten Ein- uns Ausgang. Der Schulhof ist weiterhin jahrgangsweise abgeteilt.
In der zweiten Pause haben die Kinder der Klasse 1 bereits Schulschluss. Durch eine weitere Unterteilung des Schulhofes und die Nutzung des grünen Schulhofs bleiben die Jahrgänge hier ebenfalls getrennt.

Besondere Veranstaltungen:
Schweren Herzens haben wir die Projektwoche „Trommelzauber“ auf unbestimmte Zeit verschoben. Sie würde gemeinsames Trommeln mit allen Kindern nur unter Wahrung der Abstandsregel beinhalten, Gesang und Abschlussaufführung aber unmöglich machen. Unter diesen Bedingungen schien uns das Verhältnis von Aufwand und Ertrag einfach nicht ausgewogen.
Ebenfalls unter dem Hygienegesichtspunkt haben wir entschieden, in diesem Jahr auf die Durchführung unserer „Aktion Lichtblicke“ zu verzichten.
Leider kann auch unsere Martinsfeier nicht wie gewohnt mit Umzug, Feuer und Gesang stattfinden. Ganz verzichten wollen wir aber nicht, weitere Informationen folgen.

Stundenplanänderung:
Da im September der Schwimmunterricht wieder möglich ist, gibt es ab dem 7.9. 2020 auch noch einmal kleinere Stundenplanänderungen bei einzelnen Klassen, über die Sie durch die Klassenlehrerinnen informiert werden.

Vorgegebenes Prozedere beim Auftreten eines Corona-Verdachtes:
Treten im Verlauf des Unterrichtsvormittags bei einer Schülerin oder einem Schüler Covid-19-Symptome auf (z.B. Fieber, Husten), so ist zu klären, ob die Symptomatik möglicherweise andere Ursachen hat, z.B. eine Allergie. Sollte dies nicht möglich sein, ist das betreffende Kind vom Unterricht auszuschließen. Die Eltern werden kontaktiert und aufgefordert, für eine hausärztliche Abklärung zu sorgen. Bis zur Abholung durch die Eltern ist das Kind getrennt unterzubringen.
Die Situation wird dokumentiert, um dem Gesundheitsamt nötigenfalls Informationen zur Nachverfolgung von Kontaktpersonen bereitstellen zu können. Dies wird erforderlich, falls bei der Abklärung ein Covid-19-Fall bestätigt wird. Die Anschriften und Telefonnummern aller betroffenen Familien werden an das Gesundheitsamt übermittelt und das Gesundheitsamt wird sich bezüglich weiterer Maßnahmen mit der Schule in Verbindung setzen.

Stellt sich durch Mitteilung des Gesundheitsamtes im Verlauf des Schultages heraus, dass eine Corona-Erkrankung bei einer engen Kontaktperson eines Kindes unserer Schule bestätigt wird, erlässt das Gesundheitsamt eine häusliche Quarantäne und ein Schulbesuchsverbot. Auch in diesem Fall werden umgehend die Eltern informiert, das Kind von der Klasse getrennt und bis zur Abholung einzeln untergebracht. Auch diese Situation wird dokumentiert und die betroffenen Mitschülerinnen und Mitschüler, Eltern und Lehrkräfte in Absprache zwischen Gesundheitsamt und Schule zeitnah informiert.

Distanzunterricht
Erfreulich viele Eltern haben sich an der Umfrage zur digitalen Ausstattung unserer Schülerinnen und Schüler beteiligt. Das Ergebnis ist aber relativ ernüchternd. Weniger als 10% unserer Familien verfügen über die notwendige technische Ausstattung für ein digital unterstütztes Lernen. Daher müssen Sie sich Im Fall eines erneuten Lockdowns der Schule oder einzelner Klassen bitte darauf einstellen, wieder Lernpäckchen in der Schule abzuholen und die bearbeiteten Aufgaben zurück in die Schule zu bringen. Näheres folgt im Bedarfsfall.

Bleiben Sie gesund!
Liebe Eltern, auch wenn Ihnen und uns die Akzeptanz dieser Maßnahmen teilweise sehr schwer fallen, bemühen wir uns doch nach Kräften den Unterrichtstag und die Lernprozesse für die Kinder so normal wie möglich zu gestalten. Für das Wohl und die Gesundheit unserer Kinder müssen wir alle gut zusammenarbeiten. Die Corona-Situation erfordert von allen weiterhin viel Geduld und Verständnis, aber wir sind zuversichtlich: Gemeinsam werden wir diese schwierige Zeit überstehen! Bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Arnfried Szymanski


Elternbrief zum Schulstart nach den Ferien

(1. geänderte Version mit Ergänzungen zur Nachschulischen Betreuung, Frühstücksgruppe und den Kosten der Hygieneschutzaufstellern)

Liebe Eltern der Regenbogenschule,

ich hoffe, Sie sind gesund und konnten die Ferienzeit nutzen, um sich mit Ihrer Familie zu erholen. Leider beschäftigt uns das Thema „Corona“ weiterhin und für den Schulstart gebe ich hiermit einige wichtige Informationen weiter, die für Ihre Kinder eine große Rolle spielen.

Auch wenn unsere Schulministerin von einer „Rückkehr zum Regelbetrieb“ gesprochen hat, sind wir in vielen Bereichen noch weit vom Normalbetrieb entfernt und müssen die Vorgaben aus den verschiedenen Schutzverordnungen umsetzen.

Präsenzunterricht

Generell wird der Unterricht als Präsenzunterricht stattfinden, Lernen auf Distanz stellt nur die Ausnahme bei einem bestätigten Coronafall im Umfeld der Schule dar.
Damit gilt auch wieder die allgemeine Schulpflicht, von der nur in absoluten Ausnahmefällen abgewichen werden kann. Lernen auf Distanz ist in diesem Schuljahr (falls es eintritt) nicht mehr freiwillig, sondern wird bewertet und benotet. Näheres dazu ist z.Zt. noch nicht bekannt.

Mund – Nasen – Schutz

Auf dem gesamten Schulgelände gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund – Nasen – Schutzes. Eine Beschulung ohne Mund – Nasen – Schutz ist nicht möglich. Die Eltern sorgen für saubere Masken, die mindestens täglich gewechselt werden. Am Sitzplatz kann diese abgenommen werden. Für Notfälle hält die Schule einen geringen Bestand an Schutzmasken bereit, diese müssen im Nachhinein erstattet werden. Für Eltern gilt weiterhin ein Betretungsverbot des Schulgeländes. Dieses kann nach Anmeldung, zu Veranstaltungen und auf Einladung außer Kraft gesetzt werden.

Krankheiten

Schüler*innen mit Covid – 19 Symptomen (Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks- / Geruchssinns) sind ansteckungsverdächtig. Diese Kinder bleiben bis zur Abklärung der Symptomatik zu Hause. Eine umfassende, sofortige Information der Schule ist erforderlich. Auch Schnupfen KANN zu den Symptomen gehören. Kinder mit Schnupfen müssen 24 Stunden zu Hause beobachtet werden. Sollten weitere Symptome dazu kommen, gilt die oben beschriebene Regel.

Rückkehrende aus Risikogebieten begeben sich eigenständig in Quarantäne oder lassen sich testen. Die Schule ist darüber unbedingt zu informieren. Sollten Kinder, die in Risikogebieten Urlaub gemacht haben, trotzdem zur Schule kommen, werden diese Kinder vom Unterricht ausgeschlossen. Außerdem erfolgt eine Information an das Gesundheitsamt.

Schulstart

Unsere Überlegungen zum Schulstart sind darauf angelegt, Ihren Kindern und unserem Personal größtmögliche Sicherheit zu bieten. Dies führt zu einigen Änderungen im Schulablauf.

Versetzte Anfangs- und Endzeiten:

Für die ersten 3 Schultage gilt:

2. Klasse: Unterrichtsbeginn 8:15 Uhr, Unterrichtsschluss 11:45 Uhr
3. Klasse: Mi + Fr: Unterrichtsbeginn 8 Uhr, Unterrichtsschluss 11:30 Uhr
Do: Unterrichtsbeginn 8 Uhr, Unterrichtsschluss 11:45 Uhr (wegen Einschulung)
4. Klasse: Unterrichtsbeginn 8 Uhr, Unterrichtsschluss 11:30 Uhr
1. Klasse am Fr nach der Einschulung: Unterrichtsbeginn 8:15 Uhr, Unterrichtsschluss 11:45 Uhr

Ihr Kind erhält von der Klassenlehrerin spätestens am Donnerstag einen Stundenplan, der dann ab dem 17.08.20 gilt.

Für die Kinder der Klassen 1 und 2 gelten die üblichen Schulzeiten.

Da nun für die Klassen 3 und 4 der Unterricht bereits um 8 Uhr beginnt, endet er entsprechend früher:
nach der 4. Stunde um 11.30 Uhr,
nach der 5. Stunde um 12.25 Uhr und
nach der 6. Stunde um 13.15 Uhr.

Den vor den Ferien eingeführten „offenen Anfang“ gibt es weiterhin. D.h. eine Viertelstunde vor Unterrichtsbeginn sind die Schultüren geöffnet und die Kinder begeben sich ohne Aufenthalt auf dem Schulhof direkt in den Klassenraum zum Händewaschen oder benutzen die Handdesinfektion im Eingangsbereich.

Bitte achten Sie auf Kleidung, die dem Wetter angepasst ist. Unsere Klassenräume werden regelmäßig und intensiv durchlüftet.

Der Sportunterricht findet bis zu den Herbstferien ausschließlich im Freien statt. Bitte ziehen Sie Ihrem Kind an den Sporttagen festes Schuhwerk an, in dem es gut rennen kann (keine Schlappen oder lockere Sandalen).

Auch für die Pausen gibt es Extraregelungen, so dass die einzelnen Jahrgänge zu unterschiedlichen Zeiten bzw. auf unterschiedlichen Pausenflächen betreut werden.

OGS / Nachschulische Betreuung / Frühstücksgruppe

Betreuung wird in vollem Umfang angeboten, ist aber nicht verpflichtend. Bitte teilen Sie dem Team der AWO mit, ob Sie die Betreuung in Anspruch nehmen oder nicht.  Auch hier gilt die Maskenpflicht analog zum Unterrichtsvormittag.

In der Nachschulischen Betreuung kann aktuell kein Snack und kein Mittagessen angeboten werden. Bitte geben Sie Ihren Kindern ausreichend Proviant mit.

Die Frühstücksgruppe kann zu Schuljahresbeginn leider noch nicht starten.

Klassenpflegschaftssitzungen / Elternabende

Klassenpflegschaftssitzungen finden statt. Informationen dazu erhalten Sie zeitnah über Ihre Klassenleitungen.

Schulbücher

Vor den Ferien baten wir darum, bis zum Ferienende insgesamt 42,- Euro zu überweisen: den gesetzlichen Elternanteil für die Schulbücher (12,-), für das Logbuch/Hausaufgabenheft (5,-), für Kopien (5,-) und für die Tablets (20,-). Bei den Tablets handelt es sich in diesem Schuljahr allerdings nicht um die Miete für die Snappet-Geräte, sondern um eine einmalige Anschubfinanzierung zur Anschaffung von schuleigenen iPads in gleicher Anzahl (14 Stück).

Heute bitte ich darum, den Überweisungsbetrag aufzustocken, falls Sie noch nicht überwiesen haben bzw. noch einmal 4 bzw. 9,- Euro nachzuüberweisen. Hintergrund ist, dass die Landesregierung den gesetzlichen Elternanteil von 12,- auf 16,- Euro erhöht hat. Außerdem halten wir es als Lehrerkollegium für sinnvoll, für die Schülertische Hygieneschutzaufsteller anzuschaffen. Da die Kinder im Unterricht von der Maskenpflicht befreit sind, hilft diese Maßnahme, das Ansteckungsrisiko zu minimieren. https://www.timetex.de/unterrichtshilfen-lernhilfen/nuetzliches/hygiene-schutzaufsteller-basic-l-einfache-trennwand

Pro Kind entstehen hierfür Kosten von 5,- Euro, die wir Sie ebenfalls bitten zu übernehmen, wenn Sie dies für sinnvoll halten. Mit diesem Ergebnis hat der Eilausschuss der Schulkonferenz getagt. Also bitten wir Sie, insgesamt 46,- bzw. 51,- Euro zu überweisen oder  4,- bzw. 9,- Euro nachzuüberweisen. Dabei geben Sie bitte den Namen Ihres Kindes und die Klasse mit an.

Unser Schulkonto bei der Sparkasse HRV:

Kontoinhaber: Regenbogenschule
IBAN: DE37 3345 0000 0026 1522 80  –  BIC: WELADED1VEL

Einschulungsfeier

Die Einschulungsfeier muss in diesem Jahr in sehr eingeschränkter Form stattfinden. Für die angemeldeten Familien findet um 8.15 Uhr ein ökumenischer Gottesdienst im Mariendom statt. Am Eingang gibt es einen Ordnungsdienst, da die Anwesenheit in den vorbereiteten Listen dokumentiert werden muss. Wenn Sie sich noch nicht per Mail angemeldet haben, ist es jetzt höchste Zeit. Gleiches gilt für die Einschulungsfeiern auf dem Schulhof!

Um 9.15 Uhr findet die Einschulungsfeier für die Klasse 1b statt. Die Feier endet gegen 9.40 Uhr. Von 9.45 Uhr bis 10.30 Uhr haben die Kinder dann ihre erste Unterrichtsstunde. Um 10.30 Uhr können alle Eltern und Erziehungsberechtigten ihre Kinder hinter dem Ausgang an der Wielandstraße wieder in Empfang nehmen.
Um 11.20 Uhr findet die Einschulungsfeier für die Klasse 1a statt. Die Feier endet gegen 11.40 Uhr. Von 11.45 Uhr bis 12.30 Uhr haben die Kinder dann ihre erste Unterrichtsstunde. Um 12.30 Uhr können alle Eltern und Erziehungsberechtigten ihre Kinder hinter dem Ausgang an der Wielandstraße wieder in Empfang nehmen.

Für beide Feiern ist der Schulhof nur über den Eingang an der Hohenbruchstraße und frühestens 15 Minuten vor Beginn zu betreten. Auch hier wird die Teilnahme mit den vorbereiteten Listen abgeglichen. Der Ausgang erfolgt unmittelbar nach Ende der Feier über die Wielandstraße. Die Wartezeit während der ersten Unterrichtsstunde der Kinder kann nicht auf dem Schulhof verbracht werden.
Es gilt weiterhin, dass (bei schönem Wetter) lediglich zwei Personen pro Kind (in der Regel die Eltern) an den Feiern teilnehmen dürfen, bei schlechtem Wetter maximal eine Person. Eine Abweichung von dieser Regel ist aufgrund der Corona – Schutzverordnung nicht möglich. Für alle Erwachsenen gilt Maskenpflicht. Bitte sorgen Sie für ausreichenden Sonnenschutz und Getränke für sich und Ihre Kinder. Ich erinnere noch einmal an das Fotografier – Verbot!

Im Übrigen haben die aktuelle Coronaschutzverordnung sowie die Corona-Betreuungsverordnung Bestand: https://www.mags.nrw/

Weitere Informationen und alle bisher veröffentlichten Schulmails finden Sie hier: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/index.html

Sie sehen, wir haben uns viele Gedanken gemacht, wie wir bestmöglich Präsenzunterricht an der Regenbogenschule für Ihre Kinder durchführen können und wünschen Ihnen und Ihren Familien trotz der aktuellen Situation einen guten Schulstart.

Herzliche Grüße! Bleiben Sie gesund!

Arnfried Szymanski


An die Familien der Regenbogenschule
(25.6. – 10.30 Uhr)

Zum Schuljahresabschluss wünschen wir allen Familien schöne und erholsame Sommerferien!

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Urlaubsfahrten insbesondere ins Ausland, dass Sie entsprechend Quarantäne-Zeiten einplanen müssen, damit die Kinder rechtzeitig am ersten Schultag wieder die Schule besuchen können.

Allen alles Gute, bleiben Sie gesund!

Herzliche Grüße

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (25.6. – 10.15 Uhr)

Zum Schuljahresabschluss gibt es natürlich auch noch einen Schulgottesdienst:

Dreizehnter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (16.6. – 13.15 Uhr)

Der vorletzte Schulgottesdienst für dieses Schuljahr:

Zwölfter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (10.6. – 7.30 Uhr)

Der Schulgottesdienst für diese Woche ist online:

Elfter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Eltern der Regenbogenschule (9.6. – 11 Uhr)

Verantwortungsvoller Normalbetrieb ab dem 15.6.2020

Liebe Eltern der Regenbogenschule,

das Land Nordrhein-Westfalen plant zum 15.6. die Aufnahme eines „verantwortungsvollen Normalbetriebs“ an allen Grundschulen. Das bedeutet zum einen, dass alle Kinder wieder täglich in die Schule kommen und gemeinsam als Klassengemeinschaft in der Regeln von der Klassenlehrerin unterrichtet werden. Zum anderen kommt ein überarbeitetes Hygienekonzept zum Tragen.

Aufgrund dieser Regelungen kommt es zu versetzten Anfangs-, End- und Pausenzeiten. Daraus ergeben sich folgende tägliche Unterrichtszeiten:

Klasse 1a (Frau Versteegen) 8.15 Uhr bis 11.45 Uhr

Klasse 1b (Frau Glandien) 8.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Klasse 2a (Frau Holzhauser/Frau …..) 8.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Klasse 2b (Frau Weber) 8.15 Uhr bis 11.45 Uhr

Klasse 3a (Frau Fischer) 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Klasse 3b (Frau Jacob) 8.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Klasse 4a (Frau Mehl) 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr

Am letzten Unterrichtstag vor den Sommerferien endet der Unterricht
für die Klassen 1b und 4a um 11 Uhr
für die Klassen 1a und 2b um 11.15 Uhr
für die Klassen 2a, 3a und 3b um 11.30 Uhr.

Der Betrieb von OGS und Nachschulischer Betreuung findet nach Rücksprache wieder statt (siehe Anschreiben weiter unten). Die Frühstücksgruppe kann leider noch wieder starten.

Die Notbetreuung endet am 10.6.2020.

Bitte beachten Sie unbedingt weiterhin unsere Homepage, weil dort sie dort schneller über wichtige Neuigkeiten informiert werden.

Bitte beachten Sie auch, dass auf dem Schulgelände und in den Fluren das Tragen eines Mund-/Nasenschutzes vorgeschrieben ist und dass Eltern das Schulgelände weiterhin nur in Ausnahmefällen betreten dürfen. Kinder mit Symptomen einer COVID-19-Erkrankung (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber, …) dürfen das Schulgelände nicht betreten.

Im Zusammenhang mit den Maßnahmen zur Vermeidung der Ausbreitung von Corona-Erkrankungen werden die Klassenräume immer wieder ausgiebig gelüftet. Bitte kleiden Sie Ihre Kinder entsprechend (mehrere Lagen), damit die Kinder nicht frieren.

Die Zeugnisausgabe für die Kinder der Klassen 1 bis 3 findet am Mittwoch, den 24. Juni statt. Ihr Kind erhält an diesem Tag eine Zeugniskopie. Bitte unterschreiben Sie die Zeugniskopie und geben Sie diese Ihrem Kind am Donnerstag (25. Juni) wieder mit in die Schule. Ihr Kind erhält dann das Originalzeugnis. Rückfragen zum Zeugnis sind nach Vereinbarung möglich. Bitte geben Sie Ihrem Kind die rote Zeugnismappe bereits am Mittwoch, den 17. Juni mit in die Schule. Alle Erstklässlerinnen und Erstklässler erhalten eine solche Zeugnismappe am Tag der Zeugnisausgabe von ihrer Klassenlehrerin.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilungen der AWO zur OGS und zur Ferienbetreuung (8.6. – 16.20 Uhr)

Liebe Eltern der Regenbogenschule,

anbei zwei sehr wichtige Schreiben der AWO.

Aufgrund der dünnen Personaldecke bitten wir darum, dass Sie ihr Kind nur im Notfall für die Zeit bis zu den Sommerferien in die OGS oder die Nachschulische Betreuung schicken. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich! Frau Brölsch erreichen Sie  unter 02053/4228819.

Weiteres erfahren Sie ab Mittwoch hier auf der Homepage.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Eltern der Regenbogenschule (5.6. – 13.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,

heute Vormittag kam eine neue Mail aus dem Schulministerium:

Ab dem 15. Juni 2020 soll in den Grundschulen zu “einem Regelbetrieb mit Unterricht möglichst gemäß Stundentafel” zurückgekehrt werden.

Wie das an unserer Schule umgesetzt werden kann, und was das für die einzelnen Klassen und den OGS-Besuch bedeutet, werden wir zu Beginn der Woche in der Schule planen, nachdem wir hoffentlich noch weiterführende Informationen erhalten haben. Aktuell rechne ich mit deutlichen Einschränkungen beim OGS-Betrieb.

Den genauen Inhalt der Mail finden Sie hier.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (3.6. – 9.30 Uhr)

Der Schulgottesdienst zum Mittwoch nach Pfingsten ist online:

Zehnter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (28.5. – 10.00 Uhr)

Zum Pfingstwochenende gibt es einen Schulgottesdienst:

Neunter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (19.5. – 9.00 Uhr)

Diese Woche ist Himmelfahrt. Auch dazu gibt es wieder einen Schulgottesdienst:

Achter Schulgottesdienst


Mitteilung zum Essensgeld an die “Betreuungs”-Familien (15.5. – 12.30 Uhr)

Einen Brief von der AWO über die Rückerstattung des Essensgeldes für die Kinder der OGS bzw. der Nachschulischen Betreuung finden sie hier.


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (12.5. – 13.40 Uhr)

Der angekündigte Schulgottesdienst zum Mitsingen ist da. Hast du Lust zum Singen? Ist dein Lied dabei?

Siebter Schulgottesdienst


Mitteilung an die Eltern der Regenbogenschule (8.5. – 12.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,

der Schulstart unserer Viertklässler gestern und heute hat erfreulich gut geklappt. Die Kinder waren mit Freude wieder in der Schule. Das freut uns natürlich sehr. Der gute Start liegt sicherlich mit daran, dass Sie als Eltern unser Informationsschreiben genutzt haben und alles Wesentliche mit ihren Kindern besprochen und eingeübt haben. Herzlichen Dank dafür!

Nun ist entschieden worden, dass ab “Montag, 11. Mai 2020, (…) tageweise rollierend alle Jahrgänge der Grundschule wieder unterrichtet” werden (siehe dazu die Schulmail des Ministeriums vom 6.5.2020).

Um dies gut vorzubereiten und damit für alle Kinder der Start gelingen kann,  haben wir auch für die Eltern der Klassen 1-3 einen Informationsbrief verfasst und bitten darum den Inhalt mit den Kindern zu besprechen und das angehängte Bestätigungsschreiben in der nächsten Woche mit in die Schule zugeben.

Einen Plan mit den Tagen, an denen ihr Kind in die Schule kommt, finden Sie hier.

Die Kinder von Klasse 1 kommen bereits am Montag in die Schule. Für die Kinder der Klassen 2 und 3 gibt es Arbeitspläne bzw. Hinweise zur Weiterarbeit zu Hause auf der entsprechenden Klassenseite (Tigerklasse, Rabenklasse, Igelklasse, Hasenklasse)

In Klasse 4 haben wir die notwendigen Informationen den Kindern heute erklärt und mit nach Hause gegeben.

Wir hoffen, dass damit die Wiederaufnahme des Unterrichts für alle Kinder in der kommenden Woche gut vorbereitet ist. Wir freuen uns auf die Kinder und wünschen Kindern und Eltern ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (5.5. – 18.00 Uhr)

Diese Woche Mittwoch gibt es wieder einen Schulgottesdienstzeit für Klasse 3 und 4!
Für nächste Woche könnt ihr euch Lieder wünschen, denn es soll ein
“Mitsing”-Schulgottesdienst werden. Wenn du dir ein Lied wünschen willst, schreibe einfach eine Mail an die Schule oder wirf einen kleinen Brief in den Briefkasten…

Sechster Schulgottesdienst


Mitteilung an die Eltern der Klasse 4 (5.5. – 17.45 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Klasse 4,

in der heutigen Schulmail des Ministeriums heißt es:
“Ab Donnerstag, 7. Mai 2020, wird in den Grundschulen (…) der Präsenzunterricht (…) für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen wiederaufgenommen.”

Bitte nehmen Sie für den Schulbeginn am Donnerstag das gestrige Informationsschreiben zur Kenntnis und bestätigen uns dies mit der beigefügten Rückmeldung.

Die gesamte Text der Mail findet sich auf der Seite des Ministeriums.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Eltern der Klasse 4 (4.5. – 13.15 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Klasse 4,

für den Fall, dass für Ihre Kinder am Donnerstag (7.5.) der Unterricht wieder aufgenommen wird, haben wir ein Informationsschreiben verfasst. Wir bitten um Kenntnisnahme und Bestätigung.

Bitte achten Sie am Mittwochabend auf Verlautbarungen in der Presse und auf Informationen hier auf der Homepage bezüglich des tatsächlichen Unterrichtsbeginns.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Eltern (1.5. – 18.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,

zur gestrigen Schulmail erging eine Klarstellung:

Die genannten Beschlüsse stehen unter dem Vorbehalt, dass “die bisherigen Beschlüsse der Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder mit der Bundeskanzlerin sowie der entsprechende Beschluss der Kultusministerkonferenz erwartungsgemäß über den 6. Mai 2020 hinaus Bestand haben”.

Das bedeutet:

  • Beginn der Schulöffnungen am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern,
  • an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich,
  • nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung.

Den kompletten Text der Mail finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/2004301/index.html

Konkrete Planungen für unsere Schule erfolgen in der kommenden Woche.

Außerdem ist bekannt zu geben, dass die beweglichen Ferientage nach Himmelfahrt und Fronleichnam nun doch wie von der Schulkonferenz beschlossen stattfinden.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Eltern (30.4. – 15.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,

gerade erreichte uns eine Schulmail des Ministeriums mit Informationen zur Schulöffnung ab dem 7. Mai. Das Wichtigste in Kürze:

  • Beginn der Schulöffnungen am 7. Mai 2020 zunächst mit den Viertklässlern,
  • ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in der Schule,
  • an einem Tag so viel Unterricht und Betreuung wie möglich,
  • nach einem festen Plan bis zu den Sommerferien
  • bei Fortsetzung der Notbetreuung.

Den kompletten Text der Mail finden Sie hier:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/200430/index.html

Konkrete Planungen für unsere Schule erfolgen am Montag.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung an die Eltern der Regenbogenschule (30.4. – 10.45 Uhr)

Noch kein Start von Klasse 4 – Neue Arbeitspläne

Sehr geehrte Eltern,

die Ministerin hat entschieden, dass die Viertklässler frühestens ab dem 7. Mai wieder in die Schule kommen werden.

Siehe dazu die Titelseite der Homepage des Schulministeriums:

https://www.schulministerium.nrw.de/

Grundsätzlich hat die Kultusministerkonferenz vorgesehen, dass bis zu den Sommerferien alle Kinder tage- oder wochenweise wieder Unterricht haben sollen, wobei der Unterricht wegen Berücksichtigung der Hygienevorgaben nicht in der bisher bekannten Form und im bisher bekannten Umgang möglich sein wird.

“Lernen auf Distanz” wird uns mindestens bis zu den Sommerferien erhalten bleiben.

Also gibt es für die kommende Woche wieder neue Arbeitspläne, die sich je nach Klasse hier finden:

http://wp.regenbogenschule-velbert-neviges.de/unsere-klassen/

Für die Klassen 1a und 1b müssen am Montagvormittag (8-12 Uhr) wieder Lernpäckchen abgeholt werden.
Für die Klassen 2 und 3 gibt es nichts Neues, da die laufenden Arbeitspläne ja bis zum 8. Mai gelten.

Auch für die Klasse 4 gibt es einen neuen Arbeitsplan, da die Schule ja frühestens am Donnerstag beginnt.

Für weitere Informationen verfolgen Sie bitte die Nachrichten auf unserer Homepage in der kommenden Woche.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Eltern der Regenbogenschule (28.4. – 14.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern,

laut Beschluss der Landesregierung ist geplant, dass der Unterricht der Viertklässler in NRW am Montag, den 4. Mai, wieder aufgenommen werden soll. Dazu haben wir im Kollegium am gestrigen Montag einen Plan aufgestellt, ungeachtet dessen, dass im Laufe der Woche eventuell neue Vorgaben kommen und ein neuer Plan notwendig werden könnte. Deswegen ist es wichtig, dass Sie am Sonntag noch einmal auf unserer Homepage nach neuesten Informationen schauen.

Parallel zu allen Planungen zur Wiederaufnahme des Unterrichts findet weiterhin die Notbetreuung nach den bisherigen Kriterien statt. Den berechtigten Personenkreis finden Sie hier. Seit dem 27. April haben auch alleinerziehende Eltern, die entsprechend berufstätig sind, die Möglichkeit ihr Kind in der Notbetreuung anzumelden. Das Anmeldeformular können Sie an dieser Stelle herunterladen. Bitte nutzen Sie die Notbetreuung im Interesse aller wirklich nur im Notfall!

Sie können sich sicher vorstellen, dass nicht alles ist wie vor Corona, wenn die Schule startet. Dies sollten Sie mit den Kindern im Vorfeld besprechen. Damit dazu in dieser Woche ausreichend Zeit ist, folgen hier nun unsere Planungsergebnisse:

Bei allen Gedanken zur Wiedereröffnung der Schule steht der höchstmögliche Schutz und die Erhaltung der Gesundheit aller am Schulleben beteiligten Personen an oberster Stelle. Die zu beachtenden Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln müssen gewährleistet werden. Bitte besprechen Sie diese mit den Kindern und helfen Sie, diese einzuüben.

Hierzu zählen:

Kranke Kinder und Kinder mit Erkältungssymptomen (Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, erhöhte Temperatur/Fieber, Kopfschmerzen) bleiben auf jeden Fall zu Hause!!!
Das Abstandsgebot (1,5 – 2m) muss eingehalten werden (auch auf dem Schulweg!), d.h. Begrüßungen per Handschlag, Umarmungen u.ä. sind nicht möglich.
– In Situationen, wo es nicht möglich ist, ausreichend Abstand zu wahren, wird ein Mund-Nasen-Schutz getragen. (Siehe dazu auch die Mitteilung vom 24. April auf dieser Homepage.) Das bedeutet, dass die Kinder vor dem Betreten der Schule den Mund-Nasen-Schutz aufsetzen, diesen im Schulgebäude tragen bis sie im Klassenraum ihre Hände gewaschen haben und an den ihnen zugewiesenen Tischen sitzen. Dort kann der Mund-Nasen-Schutz abgelegt und am Tornisterhaken aufgehängt werden.
– Jedes Kind benötigt einen zweiten Mund-Nasen-Schutz zum Wechseln, da diese relativ schnell durchfeuchten. Die Maske muss täglich gereinigt werden. Halstücher und Schals haben sich als Mund-Nasen-Schutz nicht bewährt.
– Jedes Kind arbeitet nur mit seinen eigenen Materialien, weil von den Mitschülerinnen und Mitschülern nichts ausgeliehen werden darf. Bitte achten Sie darauf, dass Etui und Stifte eingepackt sind, sowie alle benötigten Lernmaterialien für den Unterricht bzw. die Notbetreuung inkl. Papiertaschentüchern.
– Jede Klasse wird voraussichtlich in 2 oder 3 feste Kleingruppen eingeteilt, die jeweils zeitversetzt zum Unterricht kommen. Die konkrete Einteilung für Klasse 4  ist am Wochenende  über die Klassenpflegschaftsvorsitzende zu erfragen. Zum jetzigen Zeitpunkt planen wir, dass die Kinder der Klasse 4 in der ersten Maiwoche täglich 2 Stunden Unterricht haben werden.
– Die Schultüren sind geöffnet, so dass jedes Kind bei Ankunft unmittelbar in die Klasse geht.
– Die Garderobe wird nicht genutzt. Jacken, Mützen und Sonstiges werden am Platz im Klassenraum abgelegt.
– Bei Ankunft in der Klasse, vor und nach dem Essen, nach Niesen und Naseputzen, sowie nach dem Toilettengang sind die Hände gemäß ausgehängter Anleitung gründlich zu waschen.
– Kinder, die an der Notbetreuung teilnehmen, betreten die Schule beim OGS-Eingang, solange noch nicht feststeht, in welchem Raum sie betreut werden.
Nach Schulschluss geht jedes Kind sofort nach Hause.
– Die Räume werden bei Nutzung regelmäßig (mindestens einmal pro Stunde) ausgiebig (mindestens 5 Minuten) gelüftet.
– Eltern dürfen das Schulgebäude grundsätzlich nicht betreten.

Weitere Hinweise zur Hygiene (Niesetikette, korrektes Händewaschen, …) finden Sie unter https://www.infektionsschutz.de/hygienetipps.html

Die Umsetzung all dieser Maßnahmen ist für die Kinder ungewohnt und unter Umständen befremdlich. Wir bitten Sie deswegen, dringend diese Dinge mit Ihrem Kind im Laufe der Woche ausführlich zu besprechen und das Auf- und Abnehmen des Mund-Nasen-Schutzes einzuüben.
Am „ersten“ Schultag wird dies auch einen wesentlichen zeitlichen Rahmen einnehmen. Außerdem sollen die Kinder die Möglichkeit haben, von Ihren Erlebnissen, Gedanken und Erfahrungen zu berichten bevor damit begonnen wird, den notwendigen Unterrichtsstoff aufzuarbeiten.

Möglicherweise besteht bei Ihnen auch der Wunsch nach Rücksprache mit einer Lehrkraft. Dazu stehen wir gerne zur Verfügung. Bitte melden Sie sich per Mail oder telefonisch zu den Bürozeiten mit einem Terminvorschlag (Tag und Tageszeit), wann unsere Lehrerinnen Sie anrufen können.

Wir wünschen Ihnen alles Gute und Gesundheit für die nächste Zeit und sind gespannt, wie sich alles entwickeln wird. Bitte verfolgen Sie unbedingt die weiteren Entwicklungen über unsere Homepage!

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (28.4. – 13.00 Uhr)

Morgen ist wieder Mittwoch und Schulgottesdienstzeit für Klasse 3 und 4.
Danke an Stephan und Britta, dass ihr so kreativ für uns seid!
In Kürze planen Stephan und Britta einen “Mitsing”-Schulgottesdienst. Wenn ihr Liedwünsche habt, dann schreibt doch eine Mail an die Schule oder werft einen Brief in den Briefkasten…

Fünfter Schulgottesdienst


Mitteilung (24.4. – 13.50 Uhr)

Liebe Eltern der Regenbogenschule,

zum Ende der Woche gibt es für die Klassen 2 bis 4 neue Arbeitspläne für die kommende Woche. Klasse 1 hatte bereits Arbeitspläne für zwei Wochen erhalten. Die Aufgaben finden sich hier:

http://wp.regenbogenschule-velbert-neviges.de/unsere-klassen/

Für die Kinder der Klassen 3a und 3b müssen am Montag zwischen 8 und 13 Uhr „Lernpäckchen“ in den Klassenzimmern abgeholt werden.
Für die Kinder der Klasse 2b sind „Lernpäckchen“ am Dienstag zwischen 8 und 12 Uhr im Klassenraum abzuholen. Für Klasse 2a und 4a ist es nicht notwendig etwas abzuholen. Die Arbeitspläne für die Jahrgänge 2 und 3 gelten direkt für zwei Wochen. Der Arbeitsplan für die Kinder von Klasse 4 gilt nur für eine Woche, weil geplant ist, dass für Klasse 4 der Unterricht am 4. Mai wieder startet.

Hierzu gibt es zu Beginn der kommenden Woche neue Informationen.

Ab der kommenden Woche müssen alle Kinder, die in die Schule kommen einen Mund-Nasen-Schutz tragen, wenn der Sicherheitsabstand von 1,5 bis 2m nicht gewährleistet werden kann. Bitte stellen Sie sich jetzt schon darauf ein und kümmern sich um die Beschaffung. Hinweise dazu finden sie hier. Außerdem gelten dann besondere Vorsichtsmaßnahmen für den Schulbesuch. Wir planen diese am Montag an dieser Stelle zu erläutern.

Danke für Ihre Geduld in dieser Situation. Wir bereiten mit Hochdruck die Wiedereröffnung der Schule vor. Dabei warten wir noch auf wesentliche Weichenstellungen aus dem Ministerium: So ist z.B. noch unklar, wie lange der Unterricht dauern wird und wann die OGS wieder startet. Wir sind sehr bemüht Sie umgehend auf unserer Homepage über alle Neuigkeiten zu informieren. Bitte schauen Sie regelmäßig auf unsere Website.

Gerne weise ich Sie außerdem auf den offenen Brief von Frau Ministerin Gebauer an alle Eltern hin.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (21.4. – 10.30 Uhr)

Morgen ist wieder Mittwoch und Schulgottesdienstzeit für Klasse 3 und 4.
Stephan und Britta haben wieder einen Schulgottesdienst für euch vorbereitet. Auch Steve ist wieder mit dabei und es wird eine Oster-Geschichte erzählt.

Vierter Schulgottesdienst


An die Kinder und Eltern der Regenbogenschule (17.4. – 12.00 Uhr)

Liebe Kinder der Regenbogenschule, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte der Regenbogenschule,

zum Ende der Osterferien melde ich mich wieder mit wichtigen Informationen. Ich hoffe, es geht Euch und Ihnen gut und alle hatten schöne Ostertage.

Unsere Regierung hat am Mittwoch beschlossen, dass die Schulen noch bis zum 3. Mai geschlossen bleiben. Danach sollen vermutlich zuerst die Kinder aus Klasse 4 wieder Unterricht in der Schule haben. Das muss jetzt alles gut geplant und vorbereitet werden.

Bis dahin geht das Lernen zu Hause weiter. Unsere Lehrerinnen haben kurze Nachrichten an die Kinder geschrieben und Arbeitspläne, was in dieser Woche bearbeitet werden soll. Die Aufgaben finden sich hier:

http://wp.regenbogenschule-velbert-neviges.de/unsere-klassen/

Für die Kinder von Klasse 1 müssen am Montag (20. April) Aufgabenblätter im jeweiligen Klassenzimmer in der Schule abgeholt werden. Die Schule ist dafür von 8.00 bis 14.30 Uhr geöffnet.

Wir wünschen gutes Gelingen und viel Erfolg beim Bearbeiten und dass alle gesund und munter bleiben.

Herzliche Grüße

Arnfried Szymanski


An die Eltern der “Minischule”

Sehr geehrte Eltern der Schulanfänger,

der Beginn der “Minischule” kann aufgrund der aktuellen Umstände leider nicht, wie geplant am 20. April starten. Wir melden uns, sobald wir wissen, dass es losgehen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (3.4. – 11.00 Uhr)

Liebe Kinder der Regenbogenschule,

heute ist der letzte Schultag vor den Osterferien. Hoffentlich bist du mit deinem Arbeitsplan fertig geworden. Von einigen Kindern habe ich gehört, dass das gar kein Problem war. Jetzt kommen die Ferien und ich wünsche dir, dass du die Ostertage genießen kannst!

Übrigens war Frau Römer wieder kreativ. Als Idee für die Ferien hat sie für euch eine Faltanleitung für einen Osterhasen vorbereitet. Auf der Kinderseite kannst du die Anleitung anschauen und ausdrucken.

Außerdem haben Stephan und Britta wieder tolle Schulgottesdienste gefilmt, die du in den Ferien ebenfalls auf der Kinderseite findest.

Ach ja, in der Schule ist so einiges aufgeräumt worden und im Musikraum haben wir sogar neue Möbel bekommen. Schau mal:
Ich finde, die neuen Stühle
und Schränke sehen richtig
gut aus!
Und unsere Musikinstrumente bekommen keine Staubschicht mehr.

Jetzt weißt du das Neueste. Ich hoffe, wir sehen uns nach den Ferien gesund und munter wieder! Herzliche Grüße

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (31.3. – 13.00 Uhr)

Mittwochs ist Schulgottesdienst für Klasse 3 und 4.
Britta und Stephan haben wieder einen Schulgottesdienst für euch gefilmt.
Diesmal ist auch Steve dabei und es wird eine Jesus-Geschichte erzählt.

Zweiter Schulgottesdienst


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule und ein Brief des Ministeriums an die Eltern (27.3. – 12.30 Uhr)

Elternbrief des Ministeriums mit Informationen zur Notbetreuung

Hier geht es zur Kinderseite mit dem Kinderbrief in “schön”

Liebe Kinder der Regenbogenschule,

zwei ganze Wochen bist du jetzt nicht in der Schule gewesen. Und das ohne Ferien. Das ist schon etwas Besonderes. Erledigst du regelmäßig deine Aufgaben, damit du nicht aus Versehen wieder lesen, schreiben und rechnen verlernst?
Jetzt kommt wieder das Wochenende, freu dich darauf!

Ich habe mich sehr über die Frühlingsbilder gefreut, die in den Schulbriefkasten gesteckt worden sind. Du kannst die Bilder im Bereich „AKTUELLES“ auf unserer Schulhomepage anschauen. Sie sind toll geworden. Findest du nicht auch?

Hast du eigentlich schon die täglichen Sportstunden ausprobiert?
Du findest den Hinweis im Bereich „KINDER“ auf unserer Schulhomepage.

Außerdem findest du als Überraschung zwei Rechenmandalas auf der Kinderseite, die sich Frau Römer für euch ausgedacht hat.
Ein Rechenmandala für die Klasse 1 und das andere für die Klassen 2 bis 4.

Ich hoffe, es kann jemand für dich ausdrucken und du hast Freude beim Ausmalen!

Genieß das Wochenende und bleib gesund!

Bis zum nächsten Brief am nächsten Freitag, liebe Grüße

Arnfried Szymanski


Mitteilung (24.3. – 12.00 Uhr)

Heute gibt es drei schöne Nachrichten:

  1. Der Sportverein ALBA Berlin hat Vorschläge für eine Sportstunde zu Hause erarbeitet, die unsere Sportlehrkräfte sehr empfehlen. Anschreiben (siehe unten)
    Tägliche Sportstunde
  2. Für alle Kinder, die am Schulgottesdienst teilnehmen, hat die Evangelische Kirche (Stephan und Britta) einen Schulgottesdienst vorbereitet, sodass die Kinder morgen Schulgottesdienst feiern können:
    Schulgottesdienst für die Kinder der Regenbogenschule
  3. Auf unserer Homepage gibt es jetzt im Bereich Menschen einen Kinderbereich, auf dem unsere Kinder die aktuellen Nachrichten seit der Schulschließung finden:
    Kinderseite

Beste Grüße

Arnfried Szymanski


Elternbrief von ALBA Berlin:

Liebe Eltern,

momentan erhalten Sie bestimmt auf die verschiedensten Arten und Weisen der Social Media eine Reihe an tollen Angeboten, wie die ganze Familie bei guter Laune gehalten und in Bewegung gebracht werden kann. Es heißt kreativ werden!

Wenn der Sportunterricht nicht stattfinden kann, dann kommt die Sportstunde zu uns😉

Hier haben Sie die geniale Idee genauer beschrieben:

Ihr wollt täglich Sport machen und wisst noch nicht wie? ALBA hat eine Lösung erarbeitet!

Jeden Tag gibt es eine digitale Schulstunde (ca. 45 Minuten) Sport, Fitness und Wissenswertes für alle Kinder und Jugendlichen – zum Ansehen und Mitmachen in den eigenen vier Wänden.

Von Montag bis Freitag sendet ALBA auf seinem YouTube-Kanal ein Sport-Programm für Kinder und Jugendliche im Kita- (9 Uhr), Grundschul- (10 Uhr) und Oberschul-Alter (11 Uhr).

Mehr Infos: https://www.albaberlin.de/news/details/reaktion-auf-coronavirus-alba-berlin-startet-taegliche-digitale-sportstunde-fuer-kinder-und-jugendlic/

Bleiben Sie gesund und daheim in Bewegung!


Mitteilung (23.3. – 8.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,

die Notbetreuung wird erweitert:

“Einen Anspruch auf Notbetreuung haben alle Beschäftigten unabhängig von der Beschäftigung des Partners oder der Partnerin, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt sind, dort unabkömmlich sind und eine Betreuung im privaten Umfeld nicht gewährleisten können.

Link zum Formular: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Infektionsschutz/300-Coronavirus/Antrag-auf-Betreuung-eines-Kindes-waehrend-des-Ruhens-des-Unterrichts.pdf

Ebenfalls ab dem 23. März 2020 bis einschließlich 19. April 2020 wird der zeitliche Umfang der Notbetreuung ausgeweitet. Ab dann steht die Notbetreuung bei Bedarf an allen Tagen der Woche, also auch samstags und sonntags, und in den Osterferien grundsätzlich mit Ausnahme von Karfreitag bis Ostermontag zur Verfügung.”

(Zitat aus der Mail des Ministeriums vom 20.3.2020)

Bitte melden Sie sich bei Bedarf im Schulbüro (gerne per Mail). Das Schulbüro ist zu den üblichen Zeiten besetzt.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Eine Mitteilung an die Kinder der Regenbogenschule (20.3. – 13.00 Uhr)


Kinderbrief (schön) als PDF zum Ausdrucken


Liebe Kinder der Regenbogenschule,

die erste Woche ohne Unterricht liegt jetzt hinter dir. Ich hoffe, du kommst gut voran mit deinen Aufgaben! Jetzt ist Wochenende, du hast dir eine Pause verdient!

Was machst du mit deiner schulfreien Zeit? Hast du schon die “Maus” im WDR geschaut? Auf den Internetseiten von Kiraka (WDR5) und Geolino findest du interessante Dinge, die andere Kinder machen, wenn sie Langeweile haben.

Heute ist Frühlingsanfang und man kann vor dem Fenster tolle Sachen beobachten. Jeden Tag wird es grüner und viele Pflanzen fangen an zu blühen. Achte mal darauf!

Malst du für die Schule ein schönes Frühlingsbild? Wir können es dann in der Schule aufhängen. Die schönsten Bilder, die ich in unserem Schulbriefkasten finde, werde ich nächstes Wochenende auf unserer Homepage ausstellen. Mach doch mit!

Nächste Woche Freitag melde ich mich wieder mit einer kleinen Überraschung!

Ich wünsche euch und euren Familien alles Gute und vor allem Gesundheit!

Nette Grüße

Arnfried Szymanski


Mitteilung (19.3. – 12.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,
ursprünglich sollten alle OGS-Unterlagen bis 20. März vollständig im Schulbüro eingegangen sein. Aufgrund der aktuellen Situation verlängern wir die Abgabefrist auf den 27. März 2020. Anträge, die später eingehen, können voraussichtlich nicht berücksichtigt werden.

Für die Minischul-Anmeldungen gilt weiterhin der 27. März 2020. Die Minischule kann erst starten, wenn die “normale” Schule ebenfalls wieder losgeht. Wir schreiben die angemeldeten Kinder an, bevor es losgeht.

Bitte beachten Sie, dass der Schulhof aktuell montags bis donnerstags nur von 8-16 Uhr (freitags 8-15 Uhr) geöffnet ist. Deswegen ist der Briefkasten auch nur zu diesen Zeiten zugänglich. Alternativ können Sie uns die Unterlagen postalisch zusenden.

Mit freundlichen Grüßen

Arnfried Szymanski


Mitteilung (15.3. – 9.30 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,
die Lehrerinnen der Regenbogenschule bereiten heute Unterrichtsmaterialien für die Zeit bis zu den Osterferien vor. Diese sollen morgen Dienstag von 8-11 Uhr im Klassenraum abgeholt werden. Falls Sie nicht persönlich kommen können, dann organisieren Sie bitte, dass jemand Ihnen die Unterlagen für Ihr Kind mitbringt. Notfalls kann auch Ihr Kind kommen.
Elternabende und Elternsprechtage werden verschoben.
OGS-Verträge und Minischul-Anmeldungen können jederzeit in den Briefkasten geworfen werden.
Bitte beachten Sie die weiteren Informationen an dieser Stelle unserer Homepage.
Mit freundlichen Grüßen
Arnfried Szymanski



Mitteilung (14.3. – 9.00 Uhr)

Sehr geehrte Eltern der Regenbogenschule,
am Montag wird das Kollegium der Regenbogenschule über die weitere Entwicklung beraten. Danach folgen an dieser Stelle weitere Informationen.
Mit freundlichen Grüßen
Arnfried Szymanski


Aktuelle Mitteilung (Stand 13.3. 14.15 Uhr): Ab Montag ruht der Unterricht in NRW

Eine Mail des Ministeriums für Schule und Bildung NRW teilte uns um 13.33 Uhr (13.3.2020) mit, dass ab Montag der Unterricht in NRW ruht:


Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen.

ÜBERGANGSREGELUNG: Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.


Den gesamten Inhalt der Mail und weitere wichtige Hinweise zum Corona-Virus erhalten Sie hier!


Bitte behalten Sie unsere Website für aktuelle Informationen im Auge!